Kita als familienpastoraler Ort

Am Sonntag, 29.08.2021 war es soweit: in einem feierlichen Gottesdienst wurde uns das Zertifikat „Kita als familienpastoraler Ort“ überreicht.
Mit seinem Zertifikat „Kita als familienpastoraler Ort“ profiliert und unterstützt das Erzbistum Paderborn die Kitas in ihrem Wirken als familienpastorale Orte. So werden Kitas gewürdigt, die jeden Tag Familien begleiten und das kirchliche und gesellschaftliche Leben mitgestalten.
Familienpastorale Aktivitäten in den Bereichen Evangelisierung, Beratung, Politik, Bildung und Hilfe, sowie die Vernetzung der Angebote für Familien im pastoralen Raum gehören zum Selbstverständnis einer kath. Kita.
Die Zertifizierung unterstützt uns in der Qualitätsentwicklung. Durch die Auseinandersetzung und Bearbeitung des Berichtswesens zur Zertifizierung wurde eine qualitative Bestandsaufnahme und systemische Reflexion ermöglicht. So haben wir zahlreiche Erkenntnisse zur familienpastoralen Arbeit gesammelt und können diese weiterentwickeln.
Es geht in der Kita immer um Familien, die zu uns kommen und die im Umfeld der Kita leben. Wir entwickeln unsere Angebote mit und im Hinblick auf diese Familien. Wir nehmen sie mit ihren Anliegen, Sorgen, Nöte und Bedürfnisse wahr.

Geschichten unter´m Regenbogen

An jedem letzten Mittwoch im Monat treffen sich unsere "Eulen" und "Eichhörnchen" zu den "Geschichten unter´m Regenbogen". An diesem Tag besucht uns Pastor Appel und erzählt uns die spannenden Geschichten aus dem Leben Jesus.

Durch dieses Angebot, sowie durch unsere täglichen Rituale vermitteln wir den Kindern Religion und Ethik und bringen sie ihnen näher.

Familiengottesdienste

Als katholische Einrichtung gestalten wir gerne Gottesdienste zu den verschiedensten Anlässen mit. Fest verankert im Jahresablauf haben sich die Mitgestaltung der Gottesdienste im Frühjahr, zu „Erntedank“, der „Herbergssuche“ am 3. Advent und der „Abschlussgottesdienst unserer Schulanfänger mit Kindersegnung“ im Sommer.

Kinderkirche

Einmal im Monat (meist am 3. Sonntag des Monats)treffen sich Kinder im Alter von 3-9 Jahren während des Gottesdienstes im Pfarrheim. Hier erleben sie gemeinsam anschaulich und lebendig die biblischen Geschichten. Vorbereitet wird die "Kinder-Kirche" von einigen engagierten Gemeindemitgliedern. Eine Erzieherin ist unterstützend an den Sonntagen mit anwesend.

St.Martin

Den Kindern werden über Bilderbücher, Geschichten und Rollenspiele das Leben des hl. St. Martin und seine Taten näher gebracht. Es werden Laternen gebastelt. Das Teilen ist in dieser Zeit ein besonders großes Thema. Höhepunkt ist dann unser traditioneller St. Martins -Umzug. Er beginnt in der Kirche mit einem kurzen Wortgottesdienst, anschließend ziehen wir zum Kindergarten, wo der Tag dann mit Kinderpunsch und Brezeln ausklingt. Dazu sind immer alle Kinder mit ihren Familien und Freunden eingeladen.

Adventszeit

Mit vielen Lichtern und weihnachtlicher Musik am Morgen schaffen wir eine besinnliche Zeit. Im Flur wird eine große Krippe und ein Tannenbaum aufgebaut. Selbstverständlich wirken die Kinder bei der Gestaltung und Dekoration mit.

Der Adventskalender spielt in den Morgenkreisen eine große Rolle.

Den letzten Kita-Tag vor Weihnachten lassen wir mit einem adventlichen Stehcafé für die Eltern und einem gemeinsamen Morgenkreis mit allen Kindern ausklingen.

St.Nikolaus

Anfang Dezember schmücken die Kinder mit einer ihrer Kindersocken den Flur. Am 06. Dezember feiern wir gemeinsam im Morgenkreis den Namenstag des heiligen Nikolaus. In einem Sack befinden sich die mit Süßigkeiten gefüllten Socken.

Am Nachmittag findet eine große Nikolausfeier in der Kirche statt. Eingeladen sind alle Kita-Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. In gemütlicher Atmosphäre wird der Bischof Nikolaus begrüßt, Lieder gesungen und Gedichte aufgesagt.

Auf dem Kirchplatz gibt es zum Ausklang Zeit zum Austausch, Kekse und einen Kinderpunsch.

Gründonnerstag

Am Vormittag besucht uns Pastor Appel, um mit uns gemeinsam das letzte Abendmahl zu zelebrieren. Die Turnhalle ist mit einer langen, weißen Decke und Symbolen rund um Ostern geschmückt. Pastor Appel greift die Geschichte von Gründonnerstag auf und wir feiern gemeinsam, wie Jesus zuletzt mit seinen Freunden gegessen hat. Dazu teilen wir das Baguette und trinken Traubensaft.